Terex Port Solutions in Würzburg übergibt 1.000sten diesel-elektrischen Terex® Portalstapler

Würzburg,   11. Juli 2014

Mit einem Festakt hat heute der 1.000ste diesel-elektrische Portalstapler (Straddle Carrier) das Terex Port Solutions (TPS) Werk Würzburg verlassen. An der Zeremonie nahmen der neue Eigentümer des Portalstaplers sowie die Terex Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teil, von denen das Gerät gebaut wurde. Das Jubiläumsgerät geht an den langjährigen Kunden North Sea Terminal Bremerhaven GmbH & Co (NTB) und ist Teil eines mehr als 30 Portalstapler Terex® N SC 644 E umfassenden Auftrags. Die Geräte, die über eine Traglast von bis zu 60 t unter dem Spreader verfügen, können 9’6’’ High-Cube-Container 1-über-3 stapeln. Sie werden im direkt an der Nordsee gelegenen Terminal von NTB zum Einsatz kommen, wo sie eine bereits bestehende Großflotte von über 75 Terex Portalstaplern verstärken.

Effiziente Geräte schaffen nachhaltige Wettbewerbsvorteile
Seit 1999 greift NTB in seinem Terminal, in dem 2013 rund 3,3 Millionen Containereinheiten (TEU) umgeschlagen wurden, auf Terex Portalstapler zurück. Die positiven Betriebserfahrungen in dieser Zeit haben dazu beigetragen, sich wieder für Terex Portalstapler zu entscheiden, so Jan Gelderland, Managing Director bei NTB bei der Übergabe: „Die sehr effizienten Portalstapler haben uns in dem 1998 gegründeten Terminal fast von Anfang an begleitet und verschaffen uns durch gute Bedienbarkeit, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Wir freuen uns deshalb, einen echten Jubilar aus Würzburg in unserer Flotte begrüßen zu dürfen.“ Eine wichtige Rolle bei der langjährigen Zusammenarbeit spiele auch, dass TPS die Geräte anwendungsorientiert zusammen mit NTB weiter entwickelt habe, so Gelderland.

Technologie von TPS Würzburg mit weltweit erstklassigem Ruf
Bereits seit 1968 werden in Würzburg Portalstapler hergestellt, wie Lutz Wächter, Geschäftsführer des TPS Standortes, bei der Übergabe erläuterte: „Die ersten, seinerzeit noch diesel-mechanisch betriebenen Geräte gingen unter dem Markennamen Peiner an den Markt. Später wurden die Maschinen dann weltweit unter der Marke Noell und jetzt schließlich unter der Marke Terex verkauft.“ Über all die Jahre haben sich die Portalstapler rund um den Globus einen erstklassigen Ruf erworben: Insgesamt rund 2.600 Portalstapler sowie Portaltransporter, letztere dienen ausschließlich dem Transport von Containern zum Lagerareal, haben in der Zwischenzeit das fränkische Werk verlassen, das sich zudem zum Exzellenzzentrum für sowohl Portalstapler als auch Portaltransporter entwickelt hat: „Produkte unseres Standorts haben einen ausgezeichneten Ruf und stehen zudem für die Strategie von TPS, aufbauend auf dem reichen Erbe seiner Ur-Marken einschließlich Noell innovative Technologien für umfassende Systemlösungen im Hafengeschäft zu entwickeln“, so Wächter.

Global Player und einer der größten Arbeitgeber der Region
Zu Terex kam das Werk Würzburg im Jahr 2009. Im Zuge der Akquisition von Gottwald Port Technology durch Terex im Jahr 2012 wurde es dann Teil der neu gegründeten Terex Port Solutions. Damit wurde laut Wächter ein wesentliches Kapitel in der mittlerweile 190jährigen Erfolgsgeschichte aufgeschlagen: „1824 eröffnete Johann Matthias Noell in Würzburg seine Schmiede. Mittlerweile sind wir ein Global Player, denn unsere Geräte gehen an Kunden in der ganzen Welt.“ Dabei sehe man sich nach wie vor in der Region Unterfranken verwurzelt, wo TPS mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den wichtigsten Arbeitgebern gehört. Die meisten der bei TPS in Würzburg Beschäftigten ließen es sich heute nicht nehmen, „ihre“ Jubiläumsmaschine in Augenschein zu nehmen, die laut Wächter exemplarisch für TPS ist: „Unsere Portalstapler stehen für den Anspruch, uns mit unseren Kunden zu entwickeln, um den Markt gemeinsam zu prägen.“

Über Terex Port Solutions
Terex Port Solutions ist Teil des Geschäftssegments Material Handling & Port Solutions der Terex Corporation, das durch die Kombination von Maschinen, Software und Dienstleistungen der Marken Terex und Terex Gottwald Kunden aus dem Hafenbereich aus einer Hand bedient. Von Kaikranen bis zu Reach Stackern und integrierten Systemen für den vollautomatisierten Containerumschlag wie auch den professionellen Schüttgutumschlag, Terex Port Solutions bietet zuverlässige Lösungen für den schnellen, sicheren und effizienten Umschlag aller Güter mit weniger Ausfallzeit und guter Rentabilität.

Über Terex
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus mit Fokus auf die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Geschäftssegmenten: Aerial Work Platforms; Construction; Cranes; Material Handling & Port Solutions; und Materials Processing. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com.


 

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.