Indiens größter Waggonbauer modernisiert Krananlagen mit Demag Technologie

Düsseldorf,   28. November 2012

     Umfassende Maßnahmen zur Effizienzsteigerung nach Professional Crane Audit
     Bedeutender Auftrag über Modernisierungsprojekt in Indien
 
Indiens größter Waggonhersteller Texmaco Rail & Engineering Ltd. in Kalkutta hat den Auftrag für die Modernisierung von acht Laufkranen mit Demag Krantechnik erteilt. Zuvor hatte der Demag Service in Indien die Krananlagen einer umfassenden Untersuchung (Professional Crane Audit) unterzogen und auf dieser Basis ein detailliertes Konzept erarbeitet. Dieses sieht die schrittweise Modernisierung der Krane ohne Beeinträchtigung des laufenden Betriebs bei Texmaco vor. Im Auftrag enthalten ist die Installation von bewährten Bauteilen aus dem etablierten Demag Produktportfolio.
 
„Mit dem vorgelegten Modernisierungskonzept hat uns der Demag Service vollständig überzeugen können“, sagt D.H. Kela, President und CEO bei Texmaco Rail & Engineering. „Nach dem Umbau werden diese Krane für eine Steigerung der Zuverlässigkeit und Sicherheit sorgen, um der erhöhten Produktion Rechnung zu tragen. Mit dem Demag Service haben wir einen qualifizierten Partner gesucht und gefunden, der uns dabei unterstützt, die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistung unserer Krananlagen deutlich zu steigern. Darüber hinaus verfügt Demag Krantechnologie bei Texmaco über einen guten Ruf, da diese in unserem Joint Venture Texmaco UGL bereits erfolgreich im Einsatz ist.“
 
Manojit Acharya, Executive Director von Terex Material Handling (Terex MH) in Indien betont: „Durch einen ganzheitlichen Modernisierungsansatz legen wir den Grundstein für eine zukunftssichere Investition unseres Kunden. Dabei fokussieren wir nicht nur auf einzelne Krankomponenten sondern betrachten die gesamte Krananlage sowie die Schnittstellen mit den Fertigungsprozessen und dem Hubvorgang. Neben dem detaillierten Konzept zur Modernisierung der Krane hat auch unser breites Produktportfolio den Ausschlag zu diesem Auftrag gegeben. Damit können wir maßgeschneiderte Lösungen sowohl bei Neuanlagen wie auch für Serviceleistungen anbieten. Für Demag Service Indien stellt dieses Modernisierungsprojekt einen beachtlichen Auftrag dar und unterstreicht dabei das Vertrauen unserer Kunden in unsere Lösungen. Qualifizierte Demag Servicetechniker werden die Modernisierungsarbeiten planmäßig durchführen.“
   
 
Ergänzende Informationen
Professional Crane Audit
Basis der Kranmodernisierung ist ein umfassendes Professional Crane Audit (PCA), mit dem der genaue Zustand einer Anlage exakt ermittelt wird. Zu diesem Audit, das erstmals in Indien durchgeführt wurde, gehört eine detaillierte und tiefgehende Prüfung der Krananlagen sowie die Analyse der aufgenommenen Anlagendaten. In einem Beratungsgespräch wird der Kunde ausführlich über erforderliche Folgemaßnahmen zur Umrüstung und Modernisierung informiert, mit denen der sichere und wirtschaftliche Betrieb der Anlage zukünftig gewährleistet sein wird. Ziel der empfohlenen Maßnahmen eines PCA ist es, Sicherheit, Leistung und Verfügbarkeit einer Krananlage zu erhöhen und die laufenden Betriebskosten zu senken. Manojit Acharya: „Der Auftrag von Texmaco zeigt, dass der indische Markt professionelle Beratung und Service-Dienstleistungen schätzt. Beides bieten wir aus einer Hand und unterstützen Texmaco dabei den Wert seiner Anlagen langfristig zu erhalten.“
 
 
Über das Modernisierungsprojekt
Am Texmaco-Produktionsstandort in Kalkutta sorgen Industriekrane in acht Hallenschiffen für den innerbetrieblichen Materialtransport. Die Krane von unterschiedlichen lokalen Herstellern verfügen über Tragfähigkeiten von fünf bis 40 Tonnen und sind bis zu 60 Jahre alt. Um ihre Verfügbarkeit für die kommenden Jahre sicherzustellen und die Betriebskosten zu senken, hat Texmaco ein umfassendes Modernisierungsprogramm beschlossen und sich für die Umsetzung des vom Demag Service erarbeiteten Konzeptes entschieden.
Dieses für Texmaco entwickelte Konzept sieht die Erneuerung der Antriebs- und Steuerungstechnik an den Zweiträger-Laufkranen vor. Die Kran- und Katzfahrwerke der größeren Krananlagen werden mit Radblocksystemen der weltweit bewährten DRS-Baureihe ausgerüstet.
Darüber hinaus gehören neue Energiezuführungen ebenso zum Retrofit der Texmaco-Krane wie neue Bedieneinheiten und Funkfernbedienungen, die im „Master/Slave“-Prinzip mit der Bedienkonsole in der Führerkanzel betrieben werden. Zudem sieht das Modernisierungskonzept den Austausch der Unterflaschen und Lasthaken vor sowie die Einführung eines Systems für das Ersatzteilmanagement.
Nach dem Abschluss der Modernisierung werden die Krane nicht nur leistungsfähiger und sicherer arbeiten. Auch die Ersatzteilversorgung ist dann aufgrund der zahlreichen neuen Komponenten mittelfristig gesichert. Die Produktivität der Krananlagen wird gesteigert weil ungeplante Ausfallzeiten minimiert werden. Darüber hinaus reduziert die moderne Antriebstechnik auch den Energieverbrauch der Krananlagen.
 
Über Texmaco
Jeder vierte Frachtwaggon, der in Indien gefertigt wird, stammt aus dem Werk Kalkutta der dort ansässigen Texmaco Rail & Engineering Ltd. Darüber hinaus entwickelt und fertigt das zur indischen Adventz Gruppe gehörende Unternehmen Druckbehälter, Kryobehälter, Gussteile und schwere Stahlbaukomponenten u.a. für den Brückenbau, den Kraftwerksbau und andere Infrastrukturprojekte. Das 1939 gegründete Unternehmen arbeitet mit hoher Fertigungstiefe, wie z.B. die moderne werkseigene Gießerei mit einer Jahreskapazität von 30.000 Tonnen demonstriert. Die Texmaco-Gruppe ist ebenfalls an weiteren Joint Ventures mit internationalen Waggonbauern beteiligt, die u.a. Personenwaggons und Lokomotiven herstellen.
 
Über die Landesgesellschaft Indien
Mit der Gründung einer eigenen Demag Landesgesellschaft wurde bereits 1997 ein wichtiger Schritt zur Erschließung des indischen Marktes unternommen. Heute bildet die Landesgesellschaft von Terex Material Handling mit Sitz im westindischen Chakan, nahe der Stadt Pune, einen wichtigen Eckpfeiler in der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Durch den Bezug eines neuen Verwaltungs- und Fertigungsstandortes in 2010 wurden die Produktionskapazitäten für Prozess- und Universalkrane sowie Krankomponenten deutlich erweitert. Heute verfügt Terex Material Handling in Indien über eigene Vertriebs- und Servicestandorte sowie über ein großes Netz an Vertragshändlern.
 
 
Über Demag/Terex
Mit Demag Industriekranen und Krankomponenten ist Terex Corporation einer der weltweit führenden Anbieter von Krantechnologie. Die Kernkompetenzen des Geschäftsbereichs Terex Material Handling bestehen in der Entwicklung, Konstruktion und Herstellung technisch anspruchsvoller Krane, Hebezeuge und Komponenten sowie der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte. Der Geschäftsbereich produziert in 16 Ländern auf fünf Kontinenten. Durch die Präsenz in über 60 Ländern werden Kunden in mehr als 100 Ländern erreicht.
 
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms, Construction, Cranes, Material Handling & Port Solutions und Materials Processing. Terex Financial Services bietet breite Unterstützung bei der Anschaffung von Terex-Maschinen.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 80,4 KB)


Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.