Demag Cranes führt auf lokale Bedürfnisse zugeschnittenen Kettenzug DC-Bas in China und Indien ein

Düsseldorf,   21. Juli 2011

  • Umsetzung der Mid-Segment-Strategie: Erster Schritt im Rahmen der Markteinführung der Demag Bas Produktfamilie
  • Klarer Fokus auf Kundenwünsche: Neuer Kettenzug wird regional spezifischer Nachfrage gerecht

Demag Cranes hat mit der Einführung des Kettenzuges DC-Bas in China und Indien einen wichtigen Schritt im Rahmen seiner Mid-Segment-Strategie mit Fokus auf die Emerging Markets vollzogen. Basierend auf europäischen Standards, ist der DC-Bas exakt auf die Bedürfnisse der Kunden in diesen Ländern zugeschnitten. In den kommenden Monaten werden sukzessive das Leichtkransystem LC-Bas, der Seilzug DR-Bas, antriebstechnische Komponenten, Kransets und komplette Krane unterschiedlicher Bauart in den beiden größten asiatischen Volkswirtschaften eingeführt. In einem zweiten Schritt sind Markteinführungen der Bas Produktfamilie unter anderem im südostasiatischen Raum und in Brasilien vorgesehen. Aloysius Rauen, Vorstandsvorsitzender der Demag Cranes AG, unterstreicht: „Mit der Einführung des neuen Kettenzugs für das stark wachsende Mid-Segment haben wir einen zentralen Meilenstein unserer Strategie planmäßig gesetzt. Damit schaffen wir die Grundlage für das Erreichen unserer angekündigten Mittelfristziele.“

Internationales Ingenieurteam entwickelt Produkte für ausgewogene Mischung aus Wirtschaftlichkeit und Funktionalität
Der Kettenzug DC-Bas setzt auf Einfachheit und Zuverlässigkeit und ist als solides, nutzerfreundliches Handling-Produkt in einer Vielzahl von Umfeldern einsetzbar. Mit der Entwicklung wurden vor allem Ingenieure vor Ort betraut, so dass der Kettenzug der lokalen Nachfrage in besonderem Maße gerecht wird. „Das Marktumfeld in China und Indien unterscheidet sich seiner Dynamik und den Kundenansprüchen nach gravierend von Europa”, so Thomas H. Hagen, Mitglied des Vorstands der Demag Cranes AG und Chief Operating Officer (COO). „In beiden Ländern hat Demag Cranes seine Präsenz bereits in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut und dabei internationale Teams geschaffen, die einen perfekten Mix aus lokaler Kompetenz und europäischer Technologie sicherstellen.“ Ohne diese Herangehensweise sei die jetzige Markteinführung nicht möglich gewesen.

Potenziale in Emerging Markets nutzen
Die Strategie von Demag Cranes zielt mittelfristig darauf ab, in China, Indien sowie darüber hinaus im südostasiatischen Raum und in Brasilien zu einer festen Größe am Markt zu werden. „In all diesen Ländern sind wir bereits heute als Technologieführer anerkannt“, betont Vorstandschef Rauen. Dies basiert unter anderem auf dem Erfolg der Kettenzüge DC-Pro und DC-Com, die dort als Premium-Produkte in handling-intensiven Industrien seit Jahren zum Einsatz kommen. Mit der Demag Bas Produktfamilie will Demag Cranes nun das Gesamtpotenzial dieser aufstrebenden Märkte nutzen und dort überproportional wachsen.

Ergänzende Informationen:

Funktionale Lösung für zuverlässiges Handling
Der Demag DC-Bas Kettenzug entspricht in Qualität und Leistung hohen Standards. Er verkörpert die Philosophie, lokales Know-how und die lokalen Marktbesonderheiten mit dem Anspruch „Functionality driven by German Engineering“ im Sinne der Kunden vor Ort zu verbinden. Diese haben die Wahl zwischen vier verschiedenen Baugrößen mit maximalen Tragfähigkeiten zwischen 125 und 2.000 kg. Der DC-Bas bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist außerordentlich nutzerfreundlich und einfach zu warten. Durch einfaches Anbringen über einen Aufhängebügel ist der neue Kettenzug schnell betriebsbereit. Je nach Kundenwunsch wird er als ortsfeste Ausführung oder mit Fahrwerken geliefert. Zudem machen die kompakten Maße sowie das geringe Eigengewicht aus dem DC-Bas ein außerordentlich handliches Produkt.

Überzeugende Technik
Der DC-Bas bietet technische Vorteile, die in diesem Segment einzigartig sind. So verfügt er über eine langlebige, leicht nachstellbare Konusbremse sowie über ein zwei- beziehungsweise dreistufiges Getriebe mit Ölschmierung. Eine Rutschkupplung, die exakt einstellbar ist, schützt den Kettenzug vor extremer Überlastung entsprechend internationaler Sicherheitsvorschriften. Der Kettentrieb wie auch die verzinkte Rundstahlkette sind extrem widerstandsfähig und verschleißarm. Die Marktneuheit ist mit einem robusten und langlebigen Konusläufer-Bremsmotor ausgestattet, der mit zwei Hubgeschwindigkeiten bis zu 10/2,5 m/min arbeitet und hohen Umgebungstemperaturen sowie starker Belastung standhält. Die Steuerung des Hebezeugs erfolgt über bewährte konventionelle Schütztechnik.

Wahl zwischen zwei ergonomischen Steuerschaltern und zwei Fahrwerken
Für die Bedienung des Kettenzugs stehen die beiden robusten sowie ergonomischen Steuerschalter DSK oder DST zur Verfügung, die serienmäßig mit einem Nothalt-Taster ausgestattet sind. Die Steuerleitung für den Zwei/Drei-Achs-Betrieb verfügt zudem über integrierte Stahlseile als sichere Zugentlastung. Für den Einsatz an Kranträgern oder Profilen bietet Demag Cranes zudem mehrere Lösungen an: Kunden haben die Wahl zwischen einem manuellen und einem elektrischen Fahrwerk, das mit zwei Geschwindigkeiten (5/20 m/min) betrieben werden kann. Als weitere Optionen stehen sowohl größere Hakenwege als auch Endschalter für die obere Hakenstellung zur Verfügung.

Über Demag Cranes
Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftsbereiche (Segmente) Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften wie die Demag Cranes & Components GmbH und die Gottwald Port Technology GmbH, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschafteten 5.711 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 931,3 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.

Demag Cranes AG. We Can Handle It.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 85,6 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.