Stellungnahme zum Übernahmeangebot von Terex: Vorstand und Aufsichtsrat der Demag Cranes AG empfehlen, das vorliegende Angebot nicht anzunehmen

Düsseldorf,   31. Mai 2011

  • Vorstand und Aufsichtsrat halten Angebotspreis von 41,75 Euro je Aktie für nicht angemessen
  • Demag Cranes Gruppe plant für die nächsten Jahre nachhaltiges und profitables Wachstum
  • Bisher kein Gesprächsangebot von Terex zum Übernahmeangebot

Vorstand und Aufsichtsrat der Demag Cranes AG haben heute ihre gemeinsame Stellungnahme gemäß § 27 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG) zu dem am 19. Mai 2011 von der Terex Industrial Holding AG vorgelegten freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot jeweils einstimmig beschlossen. Darin begründen Vorstand und Aufsichtsrat ihre Auffassung, dass das Übernahmeangebot mit einer angebotenen Gegenleistung in Höhe von EUR 41,75 nicht im Interesse der Demag Cranes AG liegt. Sie empfehlen den Aktionären der Demag Cranes AG, das Übernahmeangebot der Terex Industrial Holding AG nicht anzunehmen.

Folgende Gesichtspunkte waren für diese Empfehlung des Vorstands und des Aufsichtsrats der Demag Cranes AG insbesondere maßgeblich:

  • Der Vorstand und der Aufsichtsrat der Demag Cranes AG halten die angebotene Gegenleistung in Höhe von EUR 41,75 aus finanzieller Sicht für nicht angemessen. Die Deutsche Bank AG und die Rothschild GmbH haben diese Einschätzung gegenüber dem Vorstand und die Lazard & Co. GmbH hat diese Einschätzung davon unabhängig gegenüber dem Aufsichtsrat in ihrer jeweiligen Fairness Opinion bestätigt.
  • Die Demag Cranes Gruppe verfolgt eine klare und erfolgreiche Strategie, die auf ein nachhaltiges und profitables Wachstum gerichtet ist. Aufgrund der positiven konjunkturellen Aussichten und der strategischen Positionierung der Demag Cranes gehen Vorstand und Aufsichtsrat für das laufende und die darauffolgenden Geschäftsjahre von einem deutlichen Umsatzwachstum aus. Aus heutiger Sicht plant die Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr einen Konzernumsatz von rund EUR 1,06 Mrd. (vorherige Prognose: EUR 1,02 bis EUR 1,05 Mrd.). Für das Geschäftsjahr 2010/2011 plant die Gesellschaft eine operative EBIT-Marge von rund 6,4 Prozent (vorherige Prognose: 6,1 Prozent bis 6,5 Prozent; Geschäftsjahr 2009/2010: 5,8 Prozent). Spätestens im Geschäftsjahr 2012/2013 soll der Konzernumsatz bei rund EUR 1,3 Mrd. und damit wieder über dem Niveau des Rekordgeschäftsjahres 2007/2008 (EUR 1.225,8 Mio.) liegen. Im Geschäftsjahr 2014/2015 sollen unter anderem neue Produktfamilien für die aufstrebenden Märkte nochmals zu einer deutlichen Steigerung des Umsatzes auf rund EUR 1,7 Mrd. führen. Bei Erreichung der Umsatzprognose wird bereits im Geschäftsjahr 2012/2013 auf Konzernebene eine operative Konzern-EBIT-Marge von über 10 Prozent erwartet. Diese wird durch das geplante signifikante Wachstum beim Umsatz im Geschäftsjahr 2014/2015 nochmals deutlich ansteigen.
  •  

Vorstand und Aufsichtsrat verweisen in ihrer Stellungnahme ausdrücklich darauf, dass die Terex Industrial Holding AG ihre Entscheidung zur Abgabe eines Angebots an die Aktionäre unaufgefordert veröffentlicht hat und es im Vorfeld des Angebots und der heute beschlossenen Stellungnahme keinerlei Vereinbarungen oder Absprachen mit Demag Cranes gegeben hat. Eine abschließende Beurteilung der mit dem Angebot verfolgten strategischen Ziele und sonstigen Absichten der Bieterin – auch im Hinblick auf Standorte und Arbeitsplätze – ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, insbesondere, da Terex bis zum Zeitpunkt dieser Stellungnahme Gespräche zu dem Angebot weder mit dem Vorstand noch mit dem Aufsichtsrat der Demag Cranes AG initiiert hat.

Die vollständige Stellungnahme wird im Laufe des Tages veröffentlicht und im Internet auf der Website der Gesellschaft unter www.demagcranes-ag.de/de/Investor_Relations/Uebernahmeangebot/index.jsp sowie in englischer Übersetzung unter www.demagcranes-ag.de/en/Investor_Relations/Tender_Offer/index.jsp einsehbar sein. Maßgeblich ist allein die deutsche Fassung.

Über Demag Cranes
Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftsbereiche (Segmente) Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften wie die Demag Cranes & Components GmbH und die Gottwald Port Technology GmbH, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschafteten 5.711 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 931,3 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.

Demag Cranes AG. We Can Handle It.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 87,9 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.