Demag Cranes erhält Hafenmobilkranauftrag aus Chile

Düsseldorf,   26. Januar 2011

  • Größter Gottwald Hafenmobilkran für Containerumschlag auf dem amerikanischen Kontinent
  • Überproportionales Wachstum unterstreicht hohe strategische Bedeutung der Region Mittel- und Südamerika

Die Gottwald Port Technology GmbH (Gottwald), eine Tochtergesellschaft der Demag Cranes AG, hat einen Auftrag zur Lieferung eines Hafenmobilkrans G HMK 8410 an den Hafen Angamos, Mejillones, Chile, erhalten. Der Kran der Generation 5 (Modell 8) wird der größte Gottwald Hafenmobilkran für den Containerumschlag auf dem amerikanischen Kontinent sein. Mit dem G HMK 8410 wird es zukünftig möglich sein, auch Schiffe der Super-Post-Panamax-Klasse zu laden und zu löschen. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2011 geplant.

„Der neue Kran ist Bestandteil unserer ehrgeizigen Expansionspläne und wird uns helfen, Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und somit zur Attraktivität des Hafens beitragen“, sagte Emilio Bouchon, Geschäftsführer Puerto Angamos, Mejillones. Thomas H. Hagen, Mitglied des Vorstands und COO der Demag Cranes AG betont: „Mittel- und Südamerika haben sich zu einem unserer Schwerpunktmärkten entwickelt. Das überproportionale Wachstum in der Region unterstreicht die strategische Bedeutung für den Demag Cranes Konzern. Entsprechend werden wir die geschäftlichen Aktivitäten vor Ort weiter ausbauen.“

Ergänzende Informationen

Deutliche Leistungssteigerung im Containerumschlag
Der neue Kran soll in Erwartung größerer Schiffe im Hafen von Angamos die Leistungsfähigkeit im Containerumschlag erheblich verbessern. Bei dem G HMK 8410 handelt es sich um das zweite Gerät von Gottwald im Hafen von Angamos, wo bereits ein Gottwald Kran HMK 280 E seit 2002 im Einsatz ist.

Hafenmobilkran Modell 8
Der Hafenmobilkran Modell 8 ist ein Universalgerät für Hochleistungsanwendungen und damit für Spitzenumschlagleistungen in Mehrzweck- und Spezialterminals. Je nach Variante verfügen die Geräte über Traglasten bis zu 200 t, Arbeitsradien von bis zu 56 m und Hubgeschwindigkeiten bis zu 140 m/min. Die Variante G HMK 8410, die im Hafen Angamos zum Einsatz kommen wird, verfügt über eine maximale Ausladung von 56 Metern und über eine maximale Traglast von 100 Tonnen. Als Mitglied von Gottwalds Großer Kranfamilie der Generation 5, die ausgezeichnet auf die Anforderungen von Terminalbetreibern in Mittel- und Südamerika ausgerichtet ist, eignet sich insbesondere Modell 8 hervorragend für den intensiven, schnellen Containerumschlag an Schiffen mit bis zu 19 Containerreihen.

Vertriebs- und Servicevertretung in Chile expandiert
Comercial Fesanco S.A. mit Sitz in Valparaiso ist seit seiner Gründung 1998 Repräsentant für Gottwald. Inhaber von Fesanco ist Miguel Fernandez Young. Im Laufe der Jahre hat Fesanco sein Dienstleistungsspektrum und seine geographische Reichweite mit Vertriebsbüros und Servicestationen in Chile, Ecuador und Peru ausgebaut. Für den neuen Modell 8 Kran im Hafen von Angamos, nur 60 km nördlich der Servicestation in Antofagasta, ist somit schneller und zuverlässiger After-Sales-Service sichergestellt. Vor dem Hintergrund des Integrationsprozesses innerhalb des Demag Cranes Konzerns hat Fesanco inzwischen auch die Vertretung für die Produkte der Marke Demag des Schwesterunternehmens Demag Cranes & Components übernommen. Im Zuge seiner Expansion, und um noch besseren Service für seinen wachsenden Kundenstamm zu gewährleisten, hat Fesanco kürzlich neue, größere Geschäftsräume und Werkshallen in Curauma, Valparaiso bezogen.

Über die Demag Cranes AG

Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftsbereiche (Segmente) Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften wie die Demag Cranes & Components GmbH und die Gottwald Port Technology GmbH, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschafteten 5.711 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 931,3 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.

Demag Cranes AG. We Can Handle It.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 86,5 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.