Demag Cranes und chinesische Weihua-Gruppe streben strategische Allianz an

Düsseldorf/Peking,   21. Januar 2011

  • Absichtserklärung zur Vereinbarung einer intensiven Zusammenarbeit unterzeichnet
  • Zunächst Minderheitsbeteiligung von Demag Cranes am Krangeschäft von Weihua vorgesehen, Mehrheitsanteil und industrielle Führung zu einem späteren Zeitpunkt beabsichtigt
  • Demag Cranes und Weihua nach angestrebter Bündelung der Kräfte einer der Marktführer in China

Demag Cranes, einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Hafentechnologie, und die Weihua Group, einer der größten Kranhersteller in China, streben eine intensive Zusammenarbeit und die Vereinbarung einer strategischen Allianz im Krangeschäft an. In Peking unterzeichneten der Vorstandsvorsitzende der Demag Cranes AG, Aloysius Rauen, und Han Xianbao, Chairman und Präsident der Weihua Group eine entsprechende Absichtserklärung. Vorgesehen ist unter anderem, dass Demag Cranes in einem ersten Schritt einen Minderheitsanteil am Krangeschäft der Weihua Group übernimmt. Die Weihua Gruppe ist einverstanden, dass Demag Cranes auf Basis einer Win-Win-Situation die Option erhält, mittelfristig über eine Mehrheitsbeteiligung die industrielle Führung zu übernehmen. Beide Unternehmen vereinbarten Exklusivität über die weiteren Verhandlungen. Demag Cranes und Weihua wären nach der angestrebten Bündelung eines der führenden Unternehmen der Branche in China.

Das Krangeschäft der Weihua-Gruppe umfasst die Herstellung und Vermarktung von Industrie- und Hafenkranen und Krankomponenten und sie ist als einer der wenigen Anbieter in China überregional vertreten. Der Firmensitz ist in der Provinz Henan (Changyuan County) in der Mitte Chinas. Die 1988 gegründete Gruppe beschäftigt derzeit circa 5.000 Mitarbeiter, der Umsatz des Krangeschäfts lag 2009 bei 2,5 Mrd. RMB (circa 270 Mio. EUR). Chairman und Präsident Han Xianbao und seine Familie halten 100 Prozent der Anteile an Weihua. Die Vereinbarung sieht vor, dass Han Xianbao auch in Zukunft eine führende Position in der Weihua-Gruppe übernimmt.

Demag Cranes Chef Aloysius Rauen erklärte zur heute unterzeichneten Absichtserklärung: „Für unser Unternehmen ist die angestrebte strategische Allianz mit Weihua ein bedeutender Schritt. Wir können damit unsere Position im dynamisch wachsenden chinesischen Markt weiter deutlich stärken. Die heute unterzeichnete Absichtserklärung unterstreicht zugleich die Entschlossenheit von Demag Cranes, wie angekündigt im Rahmen seiner Standalone-Strategie, die Position in den Wachstumsmärkten auch durch Akquisitionen auszubauen und aktiv am Konsolidierungsprozess in unserer Branche teilzunehmen.“

Han Xianbao, Chairman und Präsident von Weihua, sagte: „Demag Cranes ist weltweit einer der führenden Anbieter von Industriekranen und Hafentechnologie und die Weihua-Gruppe ist der größte Hersteller von Industriekranen in China. Unser Unternehmen ist in den vergangenen Jahren im Krangeschäft enorm gewachsen und verfügt als einer der führenden Hersteller in China über erhebliches weiteres Potenzial insbesondere in den Anwendungsbereichen Stahlerzeugung, Eisenbahnindustrie, Wasserbau und Hafen. Die angestrebte Zusammenarbeit mit Demag Cranes ist für Weihua eine exzellente Möglichkeit, gemeinsam neue Produkte zu nutzen und zu entwickeln und internationale Märkte zu erschließen – auf denen Demag Cranes mit den weltweit hoch anerkannten Marken Demag und Gottwald exzellent aufgestellt ist – und hierdurch eine Win-Win-Situation zu erreichen.“

Über Demag Cranes

Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftsbereiche (Segmente) Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften wie die Demag Cranes & Components GmbH und die Gottwald Port Technology GmbH, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschafteten 5.711 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von 931,3 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.

Demag Cranes AG. We Can Handle It.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 83,7 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.