Demag Cranes erhält Preis für innovative Technologie

Düsseldorf,   25. November 2010

  • Hybridantrieb für Gottwald Hafenmobilkrane ausgezeichnet
  • Optimale Verknüpfung von wirtschaftlichen und nachhaltigen Ansprüchen

Demag Cranes hat einen Preis für eine herausragende Innovationsleistung erhalten. Das internationale Fachmagazin „International Bulk Journal“ (IBJ), eine führende Fachzeitschrift für die maritime Schüttgutindustrie, verlieh der Konzerntochter Gottwald Port Technology GmbH den so genannten „IBJ Award 2010“ in der Kategorie „Innovative Technology“ (Cargo Handling) für den neuen Hybridantrieb, der in Hafenmobilkranen zum Einsatz kommt.

„Mit dieser Auszeichnung unterstreicht Demag Cranes mit der starken Marke Gottwald einmal mehr seinen Anspruch als Innovations- und Technologieführer in der Hafentechnologie. Mit dem neuen Hybridantrieb greifen wir nicht nur wirtschaftliche Gesichtspunkte auf, sondern werden auch den nachhaltigen Ansprüchen unserer Kunden gerecht“, betont Thomas H. Hagen, Mitglied des Vorstands der Demag Cranes AG und Chief Operating Officer (COO).

Prämiert wurde der neue Hybridantrieb für Gottwald Hafenmobilkrane, der erstmalig im März 2010 vorgestellt wurde. Der Antrieb verbessert die Energieeffizienz und trägt auch zum umweltfreundlicheren Betrieb von Hafenmobilkranen bei. Über den Einsatz modernster Dieselaggregate in Verbindung mit elektrostatischen Kurzzeitspeichern (Ultracaps) lassen sich Kraftstoffeinsparungen im zweistelligen Prozentbereich erzielen. Im Rahmen eines Pilotprojekts mit einem umgerüsteten dieselelektrischen Kranmodell wurde der neue Hybridantrieb erfolgreich unter Realbedingungen getestet. Die neue Antriebstechnologie ist u.a. für den professionellen Schüttgutumschlag besonders interessant, bei dem die Reduzierung von Emissionen zunehmend im Fokus steht. Terminalbetreiber können nicht nur Kraftstoffverbrauch und -kosten sondern auch die Abgasemissionen nachhaltig senken. Für bestehende Geräte können Kunden entsprechende Umrüstungspakete bestellen. Krane, die neu in das Produktprogramm aufgenommen werden, wie kürzlich das Modell 3, sind bereits werksseitig für den Betrieb mit dem neuen Hybridantrieb ausgelegt.

Über die Demag Cranes AG

Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftssegmente Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften wie die Demag Cranes & Components GmbH und die Gottwald Port Technology GmbH, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008/2009 erwirtschafteten 5.934 Mitarbeiter einen Umsatz von 1.047,6 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 97,2 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.