Demag Cranes nimmt zu jüngsten Medienberichten Stellung

Düsseldorf,   08. Oktober 2010

  • Erhalt unverbindlicher Interessensbekundungen bestätigt
  • Vorstand verfolgt klare eigenständige Strategie und sieht den Konzern exzellent aufgestellt

Im Hinblick auf die jüngsten Medienberichte zu angeblichen Übernahmeplänen verschiedener Wettbewerber gibt der Vorstand der Demag Cranes AG folgende Stellungnahme ab:

Demag Cranes hat in jüngster Vergangenheit vorläufige, unverbindliche Interessensbekundungen von ausländischen Unternehmen erhalten. Der Vorstand der Demag Cranes AG hat die Interessensbekundungen, die unaufgefordert abgegeben worden sind, sorgfältig geprüft und in Übereinstimmung mit dem Aufsichtsrat entschieden, dass weiterführende Gespräche darüber mit den jeweiligen Interessenten nicht im Sinne des Unternehmens und seiner Stakeholder sind. Dessen ungeachtet haben in der Vergangenheit bei verschiedenen Gelegenheiten Gespräche zur zukünftigen Entwicklung unserer Branche im globalen Kontext stattgefunden.

Der Vorstand der Demag Cranes AG unterstreicht damit erneut die exzellente und zukunftsfähige Aufstellung als unabhängiges Unternehmen: Demag Cranes ist Weltmarktführer bei Hafenmobilkranen und einer der weltweit führenden Hersteller von Industriekranen. Zudem ist Demag Cranes mit einer installierten Basis von über 660.000 elektrischen Kranen und Hebezeugen führender sowie profitabelster Serviceanbieter in der Branche. Mit den starken Marken Demag und Gottwald, einer soliden Kapitalstruktur und auf der Basis seiner Technologie- und Innovationsführerschaft ist Demag Cranes bestens positioniert, um als unabhängiges Unternehmen von der zu erwartenden dynamischen Entwicklung in seiner Industrie überproportional zu profitieren.

Demag Cranes verfolgt dabei eine klare Stand-alone-Strategie, die unter anderem auf einem starken Ausbau des Geschäfts in den Emerging Markets durch die Einführung neuer Produktlinien sowie einem signifikanten Wachstum im ertragsstarken Servicegeschäft fußt. Durch die gute finanzielle Positionierung des Demag Cranes Konzerns können sich auch Chancen ergeben, mögliche finanzielle Probleme von Wettbewerbern zu nutzen bzw. aktiver am Konsolidierungsprozess teilzunehmen als in den vergangenen Jahren. Schwerpunkt dieser möglichen Aktivitäten sollen die Emerging Markets sein.

Über die Demag Cranes AG

Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftssegmente Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008/2009 erwirtschafteten 5.934 Mitarbeiter einen Umsatz von 1.047,6 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.

Demag Cranes. We Can Handle It.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 35,2 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.