KKR gibt indirekte Beteiligung an Demag Cranes ab

Düsseldorf,   08. Dezember 2006

  • Rund 7 Millionen Aktien wurden außerbörslich an verschiedene institutionelle Investoren veräußert
  • Streubesitz steigt auf rund 90 Prozent

Die Demag Holding S.à r.l. hat ihre über die Tochtergesellschaften DCC Luxembourg 2 S.à r.l. und Demag MEP Beteiligungs-GmbH gehaltene verbliebene Beteiligung von insgesamt rund 33,24 Prozent veräußert. Die Transaktion wurde über die Investmentbanken Goldman Sachs International und Lehman Brothers International (Europe) außerbörslich durchgeführt. Dabei wurden rund 7 Millionen Aktien an verschiedene institutionelle Anleger veräußert.

An der Demag Holding S.à r.l. sind von Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. (KKR) beratene Private- Equity-Investmentfonds mit 81 Prozent und die Siemens AG mit 19 Prozent beteiligt.

Die heutigen Geschäftsbereiche der Demag Cranes AG wurden gemeinsam mit anderen Beteiligungen im Jahr 2002 von der Demag Holding S.à r.l. erworben. Am 23. Juni 2006 wurde die Aktie der Demag Cranes AG an der Börse eingeführt.

Über die Demag Cranes AG

Der Demag Cranes-Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der in die Geschäftsbereiche Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliederte Konzern verfügt mit ‚Demag’ und ‚Gottwald’ über starke Marken und gehört nach eigener Einschätzung durch seine Innovations- und Technologieführerschaft und eine ausgezeichnete Produkt- und Servicequalität sowie enge und langfristige Kundenbeziehungen international zu den Marktführern. Demag Cranes produziert in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 34,4 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.