Demag Cranes AG gibt Details zum Börsengang bekannt: Aktien werden zwischen 26 und 31 Euro angeboten

Düsseldorf,   07. Juni 2006

  • Zeichnungsfrist läuft vom 7. Juni bis voraussichtlich 19. Juni 2006
  • Erster Handelstag am 20. Juni geplant
  • Management gibt im Rahmen des Angebots keine Aktien ab
  • Emissionsvolumen von rund 426 Millionen Euro berechnet zum Mittelwert der Preisspanne (inklusive Mehrzuteilungsoption)
  • Streubesitz nach vollständiger Platzierung des Angebots und vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption voraussichtlich bei rund 71 Prozent

Der Börsengang der Demag Cranes AG geht in die entscheidende Phase. Eigentümer und Konsortialbanken haben den Rahmen für das Aktienangebot festgelegt. Die Preisspanne der Aktie liegt zwischen 26 und 31 Euro. Innerhalb dieser Preisspanne können Anleger vom 7. Juni bis voraussichtlich 19. Juni 2006 Kaufangebote abgeben. Die Erstnotiz im Amtlichen Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse soll am 20. Juni erfolgen. Inklusive der Mehrzuteilungsoption (Greenshoe-Option) werden insgesamt bis zu 14,95 Millionen auf den Inhaber lautende Stückaktien aus dem Eigentum der abgebenden Aktionäre angeboten. Die Aktien sind für das Geschäftsjahr 2005/2006 voll dividendenberechtigt. Zum Mittelwert der Preisspanne entspricht dies einem Gesamtplatzierungsvolumen (inklusive Mehrzuteilungsoption) von rund 426 Millionen Euro.

Die Demag Holding S.à r.l., Luxemburg, an welcher von Kohlberg Kravis Roberts & Co. LP (KKR) beratene Private Equity-Investmentfonds mittelbar mit 81 Prozent und die Siemens AG mit 19 Prozent beteiligt sind, wird ihre indirekte Beteiligung deutlich verringern und im Anschluss an den Börsengang (bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption) voraussichtlich 18,3 Prozent weiterhin indirekt an der Gesellschaft halten. Der Streubesitzanteil (Free Float) wird sich nach Platzierung aller Aktien, einschließlich der Mehrzuteilungsoption, voraussichtlich auf rund 70,6 Prozent belaufen.

Der Vorstandsvorsitzende der Demag Cranes AG, Harald J. Joos, ist zuversichtlich: "Demag Cranes ist fit für die Börse. Ich erwarte, dass unsere klare Ausrichtung auf nachhaltig profitables Wachstum Investoren überzeugen wird. Die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in unseren Märkten geben uns Rückenwind. Wir freuen uns auf die Börsennotiz."

Vor dem Börsengang ist das Management des Demag Cranes-Konzerns (Vorstand und Führungskräfte) an Gesellschaften beteiligt, die ca. 11,1 Prozent der Anteile an der Demag Cranes AG halten. Das Management wird seine Anteile am Unternehmen im Rahmen des Börsengangs nicht veräußern.

Der Börsengang umfasst ein öffentliches Angebot an private und institutionelle Investoren in der Bundesrepublik Deutschland und eine Privatplatzierung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland. In den Vereinigten Staaten von Amerika werden die Aktien an qualifizierte institutionelle Anleger im Rahmen einer Platzierung gemäß Rule 144A des United States Securities Act angeboten.

Bei dem Börsengang stehen dem Unternehmen Goldman Sachs International und Lehman Brothers International (Europe) als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners zur Seite.
Die Commerzbank AG, die Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, die WestLB AG sowie CALYON fungieren als Co-Lead Managers.

Ab dem 7. Juni können die Kaufangebote für Aktien der Demag Cranes AG bei den Mitgliedern des Konsortiums abgegeben werden. Der Wertpapierprospekt ist auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.demagcranes-ag.de erhältlich und ist außerdem während der üblichen Geschäftszeiten bei der Gesellschaft, Ruhrstraße 28, 58300 Wetter, sowie den Joint Global Coordinators (Goldman Sachs International, c/o Goldman, Sachs & Co. oHG, Messeturm, Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60308 Frankfurt am Main, und Lehman Brothers International (Europe), Zweigniederlassung Frankfurt, Rathenauplatz 1, 60313 Frankfurt am Main) kostenlos zu beziehen. Die Angebotsfrist endet voraussichtlich am 19. Juni 2006.

Die Aktien der Demag Cranes AG werden voraussichtlich ab dem 20. Juni 2006 unter dem Kürzel D9C im Amtlichen Markt an der Frankfurter Börse (Prime Standard) gehandelt. Die internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) der Demag Cranes lautet DE 000 DCAG01 0, die Wertpapierkennnummer (WKN) DCAG01.

Über die Demag Cranes AG


Der Demag Cranes-Konzern ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der in die Geschäftsbereiche Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliederte Konzern verfügt mit ‚Demag' und ‚Gottwald' über starke Marken und gehört nach eigener Einschätzung durch seine Innovations- und Technologieführerschaft und eine ausgezeichnete Produkt- und Servicequalität sowie enge und langfristige Kundenbeziehungen international zu den Marktführern. Demag Cranes produziert in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern.

Im Geschäftsjahr 2004/2005 erwirtschaftete der Konzern einen Gesamtumsatz von 881,6 Millionen Euro und ein bereinigtes EBIT von 64,0 Millionen Euro (Combined Financial Statements nach IFRS).


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 41,4 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.