Demag Cranes Konzern stärkt seine Position in Südkorea mit Aufträgen über drei Hafenmobilkrane

Düsseldorf,   30. September 2010

Demag Cranes hat kürzlich für sein Geschäftssegment Hafen-technologie zwei Aufträge über die Lieferung von drei Hafenmobilkranen nach Südkorea erhalten. Der Kunde Ssangyong Engineering & Construction Co., Ltd. hat erneut zwei Hafenmobilkrane der Generation 4 bestellt. Dongbu Express hat ebenfalls eine Variante eines Krans der Generation 5 für den professionellen Schüttgutumschlag gekauft.

Ssangyong: Hafenmobilkrane für Stückgutumschlag im Einsatz

Die zwei Hafenmobilkrane der Generation 4 für das Bauunternehmen Ssangyong Engineering & Construction Co., Ltd. sollen im Sommer 2011 ihren kommerziellen Betrieb im Hafen von Gunsan aufnehmen. Hier werden beide Krane die Terminalkapazitäten beim Stückgutumschlag erweitern. Mit dem neuen Auftrag steigt die Zahl der von Ssangyong bisher bei Demag Cranes gekauften Hafenmobilkrane der Marke Gottwald auf fünf. Zwei Modelle sind bereits seit 2008 im Hafen von Incheon im Einsatz.

Dongbu Express: Weiterer Hafenmobilkran für den Schüttgutumschlag

Der neue Hafenmobilkran für Dongbu Express soll Anfang 2011 im Hafen von Dangjin in Betrieb gehen. Das koreanische Logistikunternehmen gehört zur Dongbu-Gruppe und erweitert mit dem neuen 4-Seil-Greifer-Kran erneut seine Kapazitäten beim Umschlag von Schrott für sein Schwester-unternehmen Dongbu Steel. Bereits seit 2008 wird Dongbu Express bei seinem Wachstumskurs von zwei Hafenmobilkranen der Marke Gottwald begleitet. Diese Geräte gehörten zugleich zu den ersten gelieferten Gottwald Hafenmobilkranen der Generation 5 in der 4-Seil-Greifer-Variante für den professionellen Schüttgutumschlag. Mit Blick auf weitere Expansion hat sich das Unternehmen nun für einen dritten Kran entschieden.

Südkorea: Service und Kundenunterstützung als Erfolgsrezept

Südkorea gilt als einer der dynamischsten und anspruchsvollsten Märkte weltweit. Dabei ist es einerseits wichtig, in ständigem Kontakt mit unseren Kunden zu stehen und sie mit Blick auf Neuerungen bei Produkten und Anwendungen auf dem Laufenden zu halten. Andererseits wird ein sehr effizienter After Sales Service erwartet, da Hafenmobilkrane hier oftmals über 5.000 Stunden pro Jahr im Einsatz sind, was deutlich über dem weltweiten Durchschnitt liegt. Um bestmögliche Kranverfügbarkeit, Effizienz, Leistung und Sicherheit zu gewährleisten und damit die hohen Anforderungen zu erfüllen, operiert Demag Cranes vor Ort über das Partnerunternehmen Kilwoo. Zehn Service-Techniker, die strategisch günstig in Seoul und Pusan stationiert sind, übernehmen alle Serviceaufgaben. Unterstützt wird Kilwoo zudem durch das Demag Cranes Service Competence Centre in Düsseldorf sowie der Repräsentanz in Singapur.

Exzellenter Ruf der Marke Gottwald und Kundenorientierung zahlen sich aus

Auch in Südkorea profitiert Demag Cranes von dem exzellenten Ruf der Marke Gottwald, die für innovative, wirtschaftliche und umweltverträgliche Produkte steht. Dabei setzt das Unternehmen auf Kundenorientierung und den Ausbau langfristiger Geschäftsbeziehungen. Als Lösungsanbieter versetzt Demag Cranes seine Kunden in die Lage, sich als Terminalbetreiber auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren zu können.

Über die Demag Cranes AG

Die Demag Cranes AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von Industriekranen und Krankomponenten, Hafenkranen und Technologien zur Hafenautomatisierung. Services, insbesondere Instandhaltung und Modernisierung, sind ein weiteres Kernelement des Leistungsspektrums. Der Konzern ist in die Geschäftssegmente Industriekrane, Hafentechnologie und Services gegliedert und verfügt mit Demag und Gottwald über starke und etablierte Marken. Demag Cranes sieht seine Kernkompetenz in der Entwicklung und Konstruktion technisch anspruchsvoller Krane und Hebezeuge sowie von automatisierten Transport- und Logistiksystemen in Häfen, der Erbringung von Serviceleistungen für diese Produkte und der Fertigung hochwertiger Komponenten.

Als globaler Anbieter produziert Demag Cranes in 16 Ländern auf fünf Kontinenten und betreibt über Tochtergesellschaften, Vertretungen und ein Joint Venture ein weltweites Vertriebs- und Servicenetz mit Präsenz in mehr als 60 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008/2009 erwirtschafteten 5.934 Mitarbeiter einen Umsatz von 1.047,6 Mio. EUR. Die Demag Cranes Aktie (WKN: DCAG01) ist seit Ende Juni 2006 im Prime Standard der Deutschen Börse an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und unter anderem im MDAX®-Aktienindex gelistet.

Demag Cranes. We Can Handle It.


 

Pressemitteilung herunterladen (PDF | 33,9 KB)


Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf das Geschäft, die finanzielle Entwicklung und die Erträge der Terex Material Handling & Port Solutions AG oder ihrer Tochter- und Beteiligungsgesellschaften beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Plänen, Schätzungen, Prognosen und Erwartungen und unterliegen daher Risiken und Unsicherheitsfaktoren, von denen die meisten schwierig einzuschätzen sind und die im Allgemeinen außerhalb der Kontrolle der Terex Material Handling & Port Solutions AG liegen. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG übernimmt deshalb keine Gewähr dafür, dass die Erwartungen und Ziele, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden, erreicht werden. Die Terex Material Handling & Port Solutions AG beabsichtigt auch nicht und übernimmt keine Verpflichtung, eine Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen

Zurück zur Übersicht


© Terex MHPS GmbH

.